Brunnen – Viktualienmarkt
Mai 29, 2020

Brunnen

Auf dem Viktualienmarkt befinden sich mehrere Brunnen die auf dem gesamten Gebiet des Marktes verteilt sind. Die meisten der Brunnen sind nach Sängern und Persönlichkeiten benannt und im August findet ihnen zu Ehren ein Brunnenfest mit geschmückten Brunnen, Musik und Tanz statt. Auch über das Jahr hinweg werden die Brunnen immer wieder von den Marktleuten geschmückt – so hat die eine oder andere Figur ein paar Blumen in der Hand.

Elise Aulinger-Brunnen

Seit 1977 findet sich auch der Brunnen zu Ehren Elise Aulinger auf dem Viktualienmarkt. Sie war eine deutsche Volksschauspielerin und hat 1925 erstmals im Bayerischen Rundfunk aus Ludwig Thomas Die Heilige Nacht vorgelesen. Sie gilt unteranderem als Erfinderin der Ratschkathi – die sie als Marktfrau Veronika Wurzl in der Revue-Operette Münchner Luft verkörperte.

Weiß Ferdl-Brunnen

Seit 1953 blätschert der Brunnen des Weiß Ferdl im Biergarten des Viktualienmarkts. Aufgedreht wurde der Brunnen von der Witwe Bertl Weiß. Den Münchnern ist er vor allem für das Linie 8-Lied bekannt, was später zur Hymne der Trambahnfreunde wurde.

Roider Jackl-Brunnen

Jakob Roider war Förster und bayerischer Volkssänger und bekannt für seine Gstanzl. Auftritte hatte auf diversen Starkbierfesten in Bayern und begeisterte besonders mit seinen Auftritte auf dem Nockherberg zum Salvatoranstich zwischen den Jahren 1954 und 1974 die Münchner Bevölkerung.

Liesl Karlstadt-Brunnen

Als Liesl Karlstadt bekannte Elisabeth Wellano war Schauspielerin und Kabarettistin und bei den Münchner besonders bekannt für das gemeinsame Komikerduo mit Karl Valentin. Nach dem Tod von Karl Valentin war sie auch in ernsten Rollen in den Kammerspielen und am Residenztheater auf der Bühne.

Karl Valentin-Brunnen

Karl-Valentin-Brunnen – Seit 1953 plätschert das Wasser um den Münchner Komiker und Volkssänger der von 1882 bis 1948 in München und Umland lebte. Karl Valentin, der in der Münchner Au geboren wurde, ist vorallem für seine Stücke zusammen mit Liesl Karlstadt bei den Münchnern beliebt und bekannt. Ihm und seiner Bühnenpartnerin ist das Musäum im Isartor gewidmet. Der Brunnen der vom Bildhauer Ernst Andreas Rauch gestaltet und wurde 1953 von seiner damaligen Bühnenpartnerin Liesl Karlstadt präsentiert. Der Brunnen befindet sich vor der Schrannenhalle.

Ida Schumacher-Brunnen

Die Niederbayerin Ida Schumacher war eine bayerische Theaterschauspielerin und Komödiantin und steht als Figur der Ratschkathi mit Eimer und Besen auf dem Viktualienmarkt in der Nähe des Maibaums.

Kartoffelbrunnen

Kartoffelbrunnen – Der Brunnen ist wohl der unscheinbarste Brunnen auf dem Viktualienmarkt und gehört zu den Dauerläufern der Stadt München – d.h. er ist das ganze Jahr offen und bietet Trinkwasser. Früher stand er in der Nähe der Trambahnhaltestelle Harlachinger Schwaige und wurde erst 1975 auf dem Viktualienmarkt am Kartoffelmarkt platziert.

Honigbrunnen

Der Brunnen der nach dem nahegelegenen Honighäusl-Stand benannt ist kam 1974 auf den Viktualienmarkt. Davor war er bereits in Haidhausen in der Grube und in der Baldurstraße und plätschert nun seit über 100 Jahren in München.